VibroMetra Dokumentation
  

Einstellungen für Messverfahren

 
Einstellungen für Messverfahren
1

Ausführlicher Name  des Messverfahrens

 
1. Ausführlicher Name  des Messverfahrens
2

Details zum Messverfahren

 
2. Details zum Messverfahren
Damit Sicherheit über die Einstellungen zum ausgewählten Messverfahren besteht, werden noch einmal detailliert angezeigt:
  •  die Art der Bewertung
  •  die Haltung
  •  der Messort
  •  die Bewertungsfilter für die einzelnen Achsen
  •  die k-Faktoren
  •  die Bewertungszonen
3

Geplante Messdauer

 
3. Geplante Messdauer Üblicherweise wird die Messung nur für eine begrenzte Zeit vorgenommen.
Diese Messdauer ist einstellbar. Sie sollte jedoch nicht unter einer Mindestdauer liegen. Die Einstellung der normgerechten Mindestdauer erfolgt mit der ISO-Taste.
4

Integrationszeit

 
4. Integrationszeit Die Gültigkeit der Messung wird mit einem gleitenden Effektivwert überwacht.
Für die Bildung dieses Effektivwerts kann die Breite des Zeitfenster (Integrationszeit) eingestellt werden. Mit der ISO-Taste kann der normgerechte Wert eingestellt werden.
5

ISO-Taste

 
5. ISO-Taste
Mit der ISO-Taste lassen sich normgerechte Werte einstellen für:
6

Tägliche Einwirkdauer

 
6. Tägliche Einwirkdauer
 
Damit bereits zur Messzeit eine farbliche Vorbewertung erfolgen kann, muss eine tägliche Einwirkungsdauer vorliegen, auf welche die Messwerte bezogen werden können. Üblicherweise werden die Messungen nicht für die tatsächliche Einwirkdauer durchgeführt, sondern nur für eine repräsentative Zeitdauer und die Messwerte dann auf die tägliche Einwirkungsdauer hochgerechnet.
7

Startverzögerung

 
7. Startverzögerung
 
Soll die Messung nicht gleich nach Betätigung der Starttaste beginnen, kann eine Startverzögerung festgelegt werden.
 
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.