VibroMetra Dokumentation
  

Seitenanzeige von Auswuchtmessläufen

 
Wird in der Liste der Messläufe ein Auswuchtmesslauf gewählt, erscheint immer eine gleichartige Seitenanzeige.
 
Seitenanzeige von Auswuchtmessläufen
1

Überschrift

 
1. Überschrift
Kennzeichnet den Messlauf.
 
Je nach Messlauf kann dort z.B. erscheinen:
 
  • Urlauf
  • Testlauf Ebene A
  • Testlauf Ebene B
  • Kontrollmesslauf 1
  • ...
 
2

Messlauf zur Berechnung verwenden

 
2. Messlauf zur Berechnung verwenden
 
Für die Berechnung der Unwucht werden 2 Informationen gebraucht:
 
  • Wie wurde die Masse am Rotor verändert?
  • Welche Schwingungen ergaben sich daraus?
 
Für die erste Berechnung der Unwucht verwendet VM-BAL die Informationen aus den Testläufen. Im weiteren Verlauf ist es jedoch auch möglich, Kontrollmessläufe in die Berechnung einzubeziehen. Dies kann z.B. für das Feinwuchten vorteilhaft sein, wenn bereits ein großes Maß an Unwucht abgetragen wurde. Dann nämlich wurden die Schwingungsdaten bei den Testläufen mit recht großen Unwuchten und Schwingungen gewonnen - weit entfernt von einem Arbeitspunkt mit geringer Unwucht.
 
Statt neue Testläufe durchzuführen zu müssen, können einfach Kontrollmessläufe mit in die Berechnung einbezogen werden. Ob die Kontrollmessläufe von vorherein in die Berechnung einbezogen werden, lässt sich in den Einstellungen festlegen. Auch wenn dort das standardmäßige Einbeziehen aktiviert wurde, lässt sich doch ihre Verwendung manuell für jeden Messlauf wieder sperren
 
Nicht verändern lässt sich die Verwendung der Testläufe. Sie sind in die Betrachtungen immer mit einbezogen, werden aber ggf. untergewichtet.
3

Bestätigungs-/Editiertaste

 
3. Bestätigungs-/Editiertaste
In den meisten Situationen der Auswuchtprozedur ist die Veränderung der Berechnung unterbunden. Dann erscheint die Editiertaste deaktiviert.
 
 
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.