VibroMetra Dokumentation
  

Festmassen radial zum Rand bewegen

 
Das Bewegen von Festmassen radial zum Rand ist eine Methode der Erzeugung einer Gegenunwucht auf der Gegenseite der gemessenen Unwucht. Praktisch wird dies z.B. durch Madenschrauben durchgeführt, welche sich in radial angeordneten Bohrungen mit Innengewinde befinden. Diese Ausgleichmethode wird fast immer mit der Einrichtung von Festorten kombiniert.
 
Festmassen radial zum Rand bewegen
1

Festmasse

 
1. Festmasse
Es wird der Betrag der Festmasse (z.B. der Madenschraube) eingetragen.
2

Weg begrenzen

 
2. Weg begrenzen
 
Wenn Beschränkungen für den Verschiebeweg bestehen, kann dieser begrenzt werden. Im Vorschlag wird das berücksichtigt. Bei der Verwendung von Festorten  z.B. werden dann - sofern vorhanden - mehr Festorte in den Ausgleich einbezogen.
3

Maximaler Weg

 
3. Maximaler Weg
Wird die Wegbegrenzung aktiviert, kann hier der maximale Verschiebeweg eingetragen werden.
 
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.