VibroMetra Dokumentation
  

Messung

 
Zur Messzeit wird der Schwingungsgesamtwert laufend angezeigt und seine Einordnung in die Bewertungszonen farblich gekennzeichnet.
Messung
1

Messverfahren

 
1. Messverfahren Das gewählte Messverfahren wird noch einmal angezeigt.
 
2

Grafik für Positionierung

 
2. Grafik für Positionierung
Zur sicheren korrekten Positionierung des Sensors sind 2 Ansichten verfügbar.
 
  • In der Gesamtansicht wird das Körperkoordinatensystem gezeigt und die Lage des Sensors in Bezug auf die Person.
  • Die Sensorpositionierung zeigt die korrekte Ausrichtung des Sensors.
 
 
3

Start/Stop

 
3. Start/Stop  Startet die Messung, bzw. stoppt sie.
 
4

Messwertanzeige

 
4. Messwertanzeige
 
Zeigt den Schwingungswert (bewerteter Intervall-Effektivwert) für die Messachse an.
5

Statusleiste 1

 
5. Statusleiste 1  Zeigt Sensor und Messkanal an.
6

Statusleiste 2

 
6. Statusleiste 2  Zeigt an:
7

Statusleiste 3

 
7. Statusleiste 3 Zeigt Bewertungsfilter, Schweitelfaktor und MTVV an.
Scheitelfaktor und MTVV sind zwei Nebenkennwerte, die bei einer normgerechten Ganzkörpermessung immer mitgemessen werden müssen. Sie geben an, ob z.B. die Messung Stöße enthielt. Überschreitet die Stoßhaltigkeit einen bestimmten Wert, muss das im Messprotokoll mit erscheinen. VM-BODY führt diese Überwachung automatisch im Hintergrund aus. Bei Überschreitung erfolgt eine Gelbfärbung des betreffenden Parameters. VM-BODY kann auch zu hohe Stoßhaltigkeit automatisch in den Messbericht übernehmen.
8

Statusleiste 4

 
8. Statusleiste 4  Zeigt k-Faktor und VDV an.
Der Vibration Dose Value (VDV) ist besonders in Großbritannien verbreitet und gilt dort ebenfalls als Schwingungskennwert für Ganzkörperschwingungen. Er wird von VM-BODY automatisch mit gebildet.
9

Schwingungsgesamtwert

 
9. Schwingungsgesamtwert
Die Werte der Einzelachsen werden zu einem Schwingungsgesamtwert verknüpft. Je nach Messverfahren kann das das maximum der 3 Achsen oder die vektorielle Summe der Messwerte der 3 Achsen sein. Die Bildungsvorschrift für den Schwingungsgesamtwert wird daher angezeigt.
10

Messdauer

 
10. Messdauer
Verbleibende und abgelaufene Messdauer werden angezeigt. Die abgelaufene Messdauer zählt von der Startverzögerung an mit negativem Vorzeichen bis auf 00:00:00. Danach zählt die abgelaufene Messdauer hoch bis zur geplanten Messdauer. Bei Erreichen dieser wird die Messung automatisch gestoppt.
11

Messhinweis

 
11. Messhinweis
Der Messhinweis gibt Auskunft über den aktuellen Status.
12

Signaleingang

 
12. Signaleingang
Am Signaleingang wird der Messkanal ausgewählt und der Messbereich eingestellt. Bei eingeschalteter Sensorautomatik übernimmt VM-BODY die Auswahl des Messkanals selbst.
 
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.