VibroMetra Dokumentation
  

Grenzwerte

 
Für die analysierten Daten lässt sich eine frequenzselektive Grenzwertkurve einrichten. Diese bietet zum einen eine schnelle optische Prüfung von Überschreitungen. Zum anderen kann sie auch für automatisierte Meldungen verwendet werden.
 
 
Die Grenzwertkurve erlaubt die Einrichtung beliebiger linearer Abschnitte, auch mit Unterbrechungen.
 
Grenzwerte
1

Einschalten

 
1. Einschalten
Schaltet die Grenzwertkurve ein oder aus.
2

Überschreitungen melden

 
2. Überschreitungen melden
Wenn aktiviert, werden bei Überschreitungen der Grenzwertkurve Melder angeregt.
3

Tabelle mit Eckpunkten der Grenzwertkurve

 
3. Tabelle mit Eckpunkten der Grenzwertkurve
 
In der Tabelle lässt sich die Grenzwertkurve Punkt für Punkt einstellen. Die Tabelle besitzt zunächst die Spalten Von und Bis. Darin sind die Koordinaten Linienabschnitte enthalten. Geändert werden können nur die Koordinaten der Spalte Von. Dazu wird auf das Feld geklickt und der Wert eingegeben. Alternativ kann mithilfe der Maus ein Punkt im Spektrum verschoben werden.
In der letzten Spalte lässt sich einstellen, ob der Punkt gezeichnet werden soll. Auf diese Weise lassen sich Unterbrechungen in der Grenzwertkurve einbauen.
 
Mit Rechtsklick auf eine Zeile öffnet sich ein kontextsensitives Menü, welches das Löschen einer Zeile anbietet.
4

Neuen Punkt anlegen

 
4. Neuen Punkt anlegen
 
Legt einen neuen Punkt in der Tabelle an. Der neue Punkt nimmt die Koordinaten des vorherigen Punkts an. Es öffnet sich sofort die Eingabe für die neue Frequenzkoordinate.
5

Grenzwertkurve speichern

 
5. Grenzwertkurve speichern  Speichert die Grenzwertkurve in eine Datei.
6

Grenzwertkurve öffnen

 
6. Grenzwertkurve öffnen  Lädt die Grenzwertkurve aus einer Datei.
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.