VibroMetra Dokumentation
  

Unwuchtergebnis

 
Wurden die Testläufe absolviert, steht das erste Unwuchtergebnis fest. Weitere Unwuchtergebnisse folgen nach Schwingungsmessungen bei Kontrollmessläufen.
 
Unwuchtergebnis
1

Ergebnis gewählt

 
1. Ergebnis gewählt
Wurde der Testlauf Ebene A  durchgeführt, wird beim Zwei-Ebenen-Auswuchten der Testlauf für die Ebene B eingeblendet, mit dem ersten Schritt - der Masseänderung.
2

Überschrift

 
2. Überschrift
Kennzeichnet den Messlauf.
 
Je nach Messlauf kann dort z.B. erscheinen:
 
  • Unwuchtergebnis für Testlauf Ebene A(bei Ein-Ebenen-Auswuchten)
  • Unwuchtergebnis für Testlauf Ebene B(bei Zwei-Ebenen-Auswuchten)
  • Unwuchtergebnis für Kontrollmesslauf 1
  • ...
3

Gut / Schlecht

 
3. Gut / Schlecht
Zeigt auf einem Blick das Gesamtergebnis als Gut-/Schlechtanzeige.
 
Dabei werden die erzielten Ergebnisse mit den Toleranzvorgaben verglichen. Um ein gutes Ergebnis zu erhalten, müssen die Werte in allen Auswuchtebenen innerhalb der festgelegten Toleranz liegen.
4

Hinweis

 
4. Hinweis
Wurde bei Testläufen beabsichtigt, die Änderungen durch Testmasse wieder zurückzunehmen, wird diese Rücknahme bereits im Ergebnis berücksichtigt.
 
Auch wenn das Auswuchten beendet wird, muss diese Rücknahme erfolgen, um das angezeigte Ergebnis tatsächlich zu erzielen.
5

Entscheidung

 
5. Entscheidung
Der nächste Auswuchtschritt wird nicht automatisch erstellt, sondern erst, wenn der Anwender entscheidet, das Auswuchten fortzusetzen..
 
  • Ist die Toleranzgrenze überschritten worden, wird das Fortsetzen empfohlen.
  • Wurde die Toleranzgrenze eingehalten, wird das Beenden empfohlen.
 
Der Anwender kann von der Empfehlung abweichen.
6

Bestätigungstaste

 
6. Bestätigungstaste
Mit einem Klick auf die Bestätigungstaste werden die Eingaben abgeschlossen. Daraufhin werden die Eingaben gesperrt und der nächste Messlauf erzeugt.
 
Die Bestätigungstaste wird dabei zur Editiertaste. Solange der Folgeschritt - die nächste Masseänderung - noch nicht abgeschlossen ist, kann wieder in die Bearbeitung der Entscheidung gewechselt werden.
7

Messergebnis

 
7. Messergebnis
Das Messergebnis zeigt Betrag und Winkel der Messgröße an, die zum Auswuchtziel ernannt wurde.
 
Der angezeigte Winkel entspricht dabei dem der festgestellten Unwucht. Wurde als Auswuchtziel die Minderung einer Schwingungsmessgröße definiert, weicht der hier angezeigte Winkel von dem des Schwingungsmessergebnisses ab. Dies ist durch das Übertragungsverhalten des gemessenen Rotors bedingt, welches im Normalfall eine Winkelabweichung zwischen Unwucht und Schwingung beinhaltet.
 
Damit aber die Winkellage des Unwuchtergebnisses mit der Winkellage beim Ausgleich übereinstimmt, wurde an dieser Stelle die Verwendung des Unwuchtwinkels auch für Schwingungsmessgrößen festgelegt.
8

Messgrafik

 
8. Messgrafik
In der Messgrafik ist die Lage der Unwucht und die Größe in Bezug auf die Toleranzvorgabe zu ersehen. Liegt der Zeiger im grün dargestellten Toleranzkreis, ist das Ergebnis für diese Ebene gut.
9

Weitere Ergebnisse

 
9. Weitere Ergebnisse
Neben der als Auswuchtziel ernannten Messgröße werden auch die anderen Messgrößen angezeigt, die sich zum Ausdrücken einer Unwucht oder ihrer Auswirkung eignen.
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.