VibroMetra Dokumentation
  

Rohdaten aufzeichnen

 
VibroMetra beherrscht die Aufzeichnung von rohen Messdaten. Der noch unbearbeitete Datenstrom mit vollem Informationsgehalt aus den M302 / M312n wird noch vor Übergabe an die Instrumente in eine Datei gesichert. Mit VibroMetra Offline lassen sich diese Daten später wieder innerhalb von VibroMetra abspielen und offline
analysieren. In VibroMetra Online können Sie bestimmen, ob und auch wo die Messdaten gespeichert werden sollen.
Es werden Dateien mit einer maximalen Dateigröße von 2 GB erstellt. Ist eine Datei voll, wird automatisch eine nächste geöffnet. Dabei erhält der bisherige Dateiname einen nachgestellten Index.
 
Die Rohdatenaufzeichnung enthält dabei nicht nur Messdaten, sondern auch Begleitinformationen:
 
Rohdaten aufzeichnen
1

Rohdatenspeicherung aktivieren/deaktivieren

 
1. Rohdatenspeicherung aktivieren/deaktivieren
Durch Setzen des Häkchens wird die Rohdatenspeicherung aktiviert. Ein Speichern findet aber erst statt, wenn Instrumente auf den Messkanälen arbeiten. Es werden nur Rohdaten von Messkanälen gespeichert, die aktiv an der Messung beteiligt sind.
Sind alle Instrumenten gestoppt, wird weiterhin in die Rohdatendatei geschrieben. Allerdings werden nun keine Rohdaten mehr gespeichert, sondern nur noch Begleitinformationen, wie z.B. die Uhrzeit.
2

Freier Speicherplatz

 
2. Freier Speicherplatz
Zeigt den freien Speicherplatz an.
  • Ist die Rohdatenaufzeichnung deaktiviert, erfolgt die Anzeige in Speichermessgrößen (MB, GB usw.).
  • Ist die Rohdatenaufzeichnung aktiviert, erfolgt die Anzeige in Zeiteinheiten. Diese wird fortwährend aktualisiert.
3

Dateiname

 
3. Dateiname
Hier erfolgt die Eingabe eines Dateinamens für die Rohdaten, optional mit vorangestelltem Verzeichnis. Wird kein Verzeichnis angegeben, erfolgt die Speicherung im VibroMetra-Ordner, im Unterverzeichnis Data. Desweiteren können auch Platzhalter verwendet werden.
 
Der Speicherort im Dateisystem kann auch mittels Dateidialog gewählt werden:
4

Notiz eingeben

 
4. Notiz eingeben
Erfahrungsgemäß sind bei einer Messaufgabe häufig Notizen notwendig, z.B. zu den Messbedingungen. Diese Notizen können in VibroMetraOnline direkt in ein Textfeld eingegeben und in den Messdatenstrom gespeichert werden. Alle Notizen werden automatisch mit einem Zeitstempel versehen und werden beim Abspielen der Messdaten in VibroMetra Offline mit ihrem Zeitstempel wieder angezeigt.
 
  • Damit Notizen gespeichert werden können, muss die Messdatenaufzeichnung eingeschaltet sein (Kontrollkästchen Rohdaten in Datei speichern).
  • Geben Sie einen Text in das Notizenfeld ein.
  • Speichern Sie den Text in den Datenstrom mit der Entertaste oder einem Klick auf die Taste .
  • Der Text wird daraufhin grau, um zu kennzeichnen, dass er bereits gespeichert wurde. Jedoch kann er immer noch editiert werden und sobald er um ein Zeichen geändert wird, erscheint er wieder schwarz.
5

Aktuell zur Speicherung verwendete Datei

 
5. Aktuell zur Speicherung verwendete Datei
Zeigt das Speicherziel unter Berücksichtigung des Verzeichnisnamens und eventuell eingegebener Platzhalter noch einmal konkret an.
6

Dateigröße limitieren

6. Dateigröße limitieren
Prinzipiell besteht keine Größenlimitierung der aufgezeichneten Rohdatendateien. Allerdings erlauben bestimmte Dateisysteme (z.B. FAT32) keine Dateigrößen über 2 GB. Um dennoch längere Aufzeichnungen durchzuführen, kann die Dateigröße auf 2 GB beschränkt werden.
Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.