Manfred Weber
Metra Mess- und Frequenztechnik in Radebeul e.K.
Seit 1954

English pages Menu

PC-Schwingungsmesssystem VibroMetra

VibroMetra ist ein USB-basiertes Messsystem für typische Schwingungsmessaufgaben.

Vorteile

  • Das System ist auf typische Aufgaben der Schwingungsmesstechnik zugeschnitten. Kein Ballast durch unnötige Funktionen.
  • Das System ist modular aufgebaut und erweiterbar, was insbesondere bei Anwendungen mit kleinen Kanalzahlen einen Kostenvorteil bringt.
  • Die Messtechnik ist sehr kompakt und wird vom USB-Anschluss versorgt, was bei mobilen Anwendungen vorteilhaft ist.
  • Sehr geringer Einarbeitungsaufwand und einfachste Installation. Bereits nach wenigen Minuten kann mit der Messung begonnen werden.
  • Offline-Messung: VibroMetra speichert bei jeder Messung im Hintergrund den Rohdatenstrom des Sensors ab. Mit diesen Daten können Sie später die Messung mit anderen Einstellungen oder Softwareinstrumenten noch einmal auswerten.
  • Möglichkeiten zum Datenexport als Grafik-, Text- oder Binärdatei

NEU in VibroMetra 1.9:

  • Größe der Diagrammfenster ist einstellbar
  • Wasserfall-Analysemodul VM-FFT 3D
  • Unterstützung von Akustikmessungen in VM-METER+, VM-REC+ und VM-PLOT+
  • Orbit-Darstellung in VM-SCOPE
  • Abspielen der Signale in VM-SCOPE als Sound-Datei im WAV-Format
  • Frequenzgangfunktion in VM-FFT+
  • Ordnungsanalyse in VM-FFT+
  • Datenbank mit Schadfrequenzen von Wälzlagern in VM-FFT+
  • Logarithmische Amplitudenachse in VM-FFT
  • Neue Modi in VM-TRACK
  • Rohdaten-Files mit mehr als 2 GB
...und viele Verbesserungen im Detail

Anwendungsgebiete

  • Schwingungsmessung und -diagnose an rotierenden Maschinen
  • Auswuchtung in einer oder zwei Ebenen
  • Bauwerksschwingungen, auch Langzeitüberwachung
  • Humanschwingungen
  • Qualitätskontrolle in der Produktion
  • Laboruntersuchungen
  • Mobile Messungen mit einem Notebook-PC

Hardware

Die Messtechnik beschränkt sich auf ein oder mehrere USB-Messmodule vom Typ M302 bzw. M312 und ein oder zwei IEPE-kompatible Beschleunigungsaufnehmer je Gerät. Die M302-Module wandeln das analoge Sensorsignal in ein USB-kompatibles Ausgangssignal. IEPE-kompatible Beschleunigungsaufnehmer können direkt angeschlossen werden, während sich Sensoren mit Ladungsausgang über einen Ladungskonverter IEPE100 anschließen lassen.

Software

Die weitere Signalverarbeitung erfolgt vollständig in der PC-Software. Diese ist modular in Form üblicher Schwingungsmessgeräte aufgebaut. Folgende Softwareinstrumente sind derzeit verfügbar:


* Bei den Kombilizenzen VM-SE FMS und VM-SE FMP gibt es folgende Vereinfachungen gegenüber den Standardmodulen:
  VM-METER SE: VM-METER ohne Integration
  VM-SCOPE SE: VM-SCOPE ohne Berichte und Melder
  VM-FFT SE: VM-FFT ohne Trigger, Amplitudenliste, Berichte und Melder
  VM-PLOT SE: VM-PLOT ohne Berichte und Melder
  VM-SE FMS und VM-SE FMP arbeiten nur mit dem USB-Messmodul M312.

Testsoftware: Die aktuelle VibroMetra-Software einschließlich aller Softwareinstrumente können Sie hier herunterladen. Die Software ist nach Freischaltung der Instrumente in Verbindung mit dem zugehörigen M302 / M312 voll lauffähig. Sie können VibroMetra kostenfrei testen. Starten Sie es dazu im Simulator-Modus. VibroMetra arbeitet dann mit simulierten Signalen und ermöglicht Ihnen das Kennenlernen sämtlicher Messfunktionen.

Freischaltung der Softwareinstrumente: Um die Softwareinstrumente mit Ihrem M302 / M312 nutzen zu können, benötigen Sie einen Freischaltcode. Diesen können Sie käuflich erwerben. Der Freischaltcode gilt für einen oder beide Kanäle des gewünschten Softwareinstruments auf einem M302 / M312 mit einer bestimmten Seriennummer. Er funktioniert nur mit dem M302, für das er erworben wurde. Er bleibt im M302 / M312 gespeichert. Gleich an welchem PC Sie das M302 / M312 anschließen, die Instrumente haben Sie immer mit dabei. Jedes VibroMetra-Instrument kann einzeln erworben werden. Die neuesten Versionen der Instrumentensoftware stehen zum Herunterladen als Bestandteil des VibroMetra-Softwarepakets bereit. So haben Sie stets Zugriff auf aktuelle Updates und neu hinzugekommene Funktionen, ohne dafür erneut bezahlen zu müssen.

Klonfunktion: Die meisten Softwareinstrumente besitzen eine Klonfunktion zur Erzeugung eines Duplikats des laufenden Instruments. So müssen Sie nicht alle Parameter neu setzen, wenn Sie z.B. nur eine andere Messgröße parallel erfassen wollen. Mit der Klonfunktion können Sie bis zu 4 Exemplare eines Instruments pro Messkanal gleichzeitig betreiben. So erfassen Sie z.B. mit drei VM-METER Schwingbeschleunigung, -geschwindigkeit und -weg gleichzeitig auf einem Messkanal, obwohl Sie das VM-METER nur einmal erworben haben.

Systemkomponenten

VibroMetra-System
  1. IEPE-kompatible piezoelektrische Sensoren mit integriertem Verstärker werden direkt an die USB-Konverter M302 / M312 angeschlossen, piezoelektrische Sensoren mit Ladungsausgang werden über einen Vorverstärker ICP1x0 verbunden.
  2. Ein oder mehrere M302 / M312 werden am USB Eingang des PCs angeschlossen. Der PC versorgt die Geräte mit Energie. Es werden keine externen Netzteile benötigt.
  3. Die Messinstrumente arbeiten alle gleichzeitig auf Ihrem PC-Bildschirm. Sie kombinieren die Instrumente nach Belieben.
  4. Ereignismelder bieten die Möglichkeit, Meldungen über Messwerveränderungen oder andere Ereignisse aus Instrumenten heraus abzusetzen.

Kalibrierung

Das System VibroMetra verfügt über ein Kalibratormodul zum Kalibrieren der gesamten Messkette vom Sensor bis zur Messwertanzeige. Mit Hilfe eines Schwingungskalibrators lässt sich auf einfache Weise die Empfindlichkeit des angeschlossenen Sensors bestimmen. Die ermittelte Empfindlichkeit sowie die Gültigkeitsdauer der Kalibrierung werden in einer Datenbank abgelegt.

Eine ausführliche Beschreibung des VibroMetra-Systems finden Sie in der Online-Hilfe.